Arzneimittel

Darmol – Abführtabletten

Eine Verstopfung beeinträchtigt das Wohlgefühl enorm. Darmol Abführtabletten regen die Darmtätigkeit auf sanfte Weise an.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage.

Darmol – pflanzliches Abführmittel bei Verstopfung

Reisen, Ernährungsumstellung oder Bettruhe – mit gelegentlicher Verstopfung hat wohl jeder irgendwann einmal zu tun. Darmol Abführtabletten sorgen dafür, dass Sie sich wieder wohler im Alltag fühlen. Das pflanzliche Abführmittel enthält einen Trockenextrakt aus Sennesblättern. Es löst die Verstopfung, indem es die Wasserabgabe in den Dickdarm steigert, den Stuhl weicher macht und die Darmtätigkeit anregt – schon ab 12 Jahren.

Wann hilft Darmol Abführtabletten?

Bei gelegentlicher Verstopfung

z.B. durch Ernährungsumstellung, Ortswechsel, Bettruhe – weicht den Stuhl auf und löst die Verstopfung.

Auf einen Blick

Pflanzliches Abführmittel

Enthält Sennesblätter-Trockenextrakt – Sie können sanft und schonend abführen.

Bewährtes Wirkprinzip

Steigert die Wasserabgabe in den Darm, macht den Stuhl weicher, regt die Darmtätigkeit an.

Für mehr Wohlbefinden

Eine Verstopfung ist unangenehm und trübt die Lebensqualität – für eine gute Magen-Darm-Gesundheit.

Abführen über Nacht

Abends eingenommen tritt die Wirkung nach ca. 8 Stunden ein – Ihre Nachtruhe bleibt ungestört.

Ab 12 Jahren

Abführtabletten können Jugendliche ab 12 Jahren anwenden.

Abführmittel mit Tradition

Seit 1905 gilt bei Verstopfungen: Nimm Darmol und Du fühlst dich wohl!

Das Kleingedruckte gross geschrieben

VERFORA hilft verstehen

Was ist in Darmol Abführtabletten enthalten und wie wirken die Inhaltsstoffe?

Das pflanzliche Abführmittel enthält einen Trockenextrakt aus Sennesblättern. Die aktiven Inhaltsstoffe heissen Sennoside oder Anthranoide, die abführende Eigenschaften besitzen:

  • Sie fördern die Abgabe von Wasser und Elektrolyten in den Darm und hemmen die Aufnahme beider aus dem Dickdarm.
  • Der Stuhl wird weicher.
  • Das Volumen des Darminhalts nimmt zu.
  • Der Füllungsdruck im Darm verstärkt sich.
  • Die Darmtätigkeit wird angeregt.

Auf diese Weise löst sich die Verstopfung und der Stuhlgang setzt ein.

Wie, wann und wie lange nehme ich Darmol Abführtabletten ein?

Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahre nehmen bei Verstopfung täglich eine 1/2 bis 1 Darmol Tablette ein – vorzugsweise abends vor dem Zubettgehen. Die korrekte individuelle Dosierung ist die geringste, die nötig ist, um einen weichen Stuhl zu erzeugen.

Sie dürfen Darmol Abführtabletten nur gelegentlich und nicht länger als ein bis zwei Wochen einnehmen. Langzeitbehandlungen sollten Sie nur unter ärztlicher Kontrolle durchführen.

Wann setzt die Wirkung der Abführtabletten ein?

Die gewünschte abführende Wirkung setzt ungefähr 8 Stunden nach der Einnahme ein. Wenn Sie eine Tablette abends vor dem Zubettgehen einnehmen, tritt die Darmentleerung erst am nächsten Morgen ein. Sie können den Stuhlgang gut planen und Ihre Nachtruhe bleibt ungestört.

Kann ich Darmol Abführtabletten in der Schwangerschaft und Stillzeit anwenden?
  • Schwangerschaft: Wenn Sie die empfohlene Dosierung einhalten, sind bis heute keine Schädigungen des Fötus bekannt geworden. Dennoch ist die Anwendung der Abführtabletten in der Schwangerschaft nicht empfohlen. Der Grund sind Erkenntnisse aus experimentellen Untersuchungen zur erbgutschädigenden Wirkung (Genotoxizität) verschiedener Anthranoide.
  • Stillzeit: Die Anwendung der Abführtabletten ist für Stillende nicht empfohlen. Es liegen nur ungenügende Daten zum Übergang von Abbauprodukten (Metaboliten) in die Muttermilch vor.
Was ist eine „gelegentliche“ Verstopfung?
  • Eine gelegentliche Verstopfung bedeutet, dass die Verdauung nur ab und an ins Stocken gerät. Die Verdauungsprobleme sind nur vorübergehend und treten in bestimmten Situationen auf. Die Gründe können Reisen, Ernährungsumstellung, veränderte Lebensgewohnheiten oder Bewegungsmangel sein, etwa aufgrund einer Bettlägerigkeit. Kommen keine Begleitsymptome hinzu, können Sie die Verstopfung problemlos selbst mit Abführmitteln behandeln.
  • Die Verstopfung kann jedoch auch länger andauern. Als „chronisch“ bezeichnen Ärzte die Verstopfung, wenn sie länger als drei Monate anhält. Oft sind Grunderkrankungen die Ursache, wenn der Darm längere Zeit träge ist.
Wann darf ich Darmol Abführtabletten nicht oder nur mit Vorsicht anwenden?

Nicht anwenden bei:

  • allen Erkrankungen des Magen/Darm-Traktes (z.B. Darmverschluss, entzündliche Darmerkrankungen, Bauchschmerzen unbekannter Ursache)
  • schweren Störungen des Wasser- und Mineralhaushaltes
  • bekannter Überempfindlichkeit auf die Inhaltsstoffe
Wo erhalte ich Darmol Abführtabletten?

Darmol Abführtabletten sind in Apotheken und Drogerien rezeptfrei und ohne ärztliche Verschreibung erhältlich. Daneben bietet sie auch der Online-Fachhandel an.

Es gibt Packungen mit 12 Abführtabletten.

Jetzt Apotheken in Ihrer Nähe finden

Weitere Produkte Alle anzeigen

JHP Rödler Japanisches Heilpflanzenöl

Mit der Kraft Japanischer Minze

Kytta Salbe

Eine gute Wahl bei Schmerzen

Litozin

Schwung aus der Natur

Salviset

Für Mund, Hals und Rachen

Adler Schüssler Salze 1 – 27

Nach den Vorgaben des homöopathischen Arzneibuches hergestellt.

Adler Ferruplex

Ihre Abwehrkräfte stärken

Adler Allergie

Stark bei Allergien!

Spagyrom

Halsschmerzen? Grippe? Erkältet?

Adler Vita

Wieder vitaler leben

Adler Calmin

Leichter einschlafen

Spagyros Ribes nigrum

Bei Heuschnupfen und gegen beginnende Erkältung.

Demopectol Hustenlöser

Die pflanzlichen Hustenlöser

Metamucil

Pflanzliches Abführmittel

Demopectol Complete

Komplett natürlich gegen Husten

Somnofor

Gute Nacht – schlafen Sie gut!

Osanit Zahnen Globuli

Homöopathische Arznei für Ihr Baby

Was interessiert Sie? Erleben Sie VERFORA hautnah.
Schritt 1/3

Heute gesund – und morgen nicht krank. Mit VERFORA.

Ich interessiere mich für Produkte und Gesundheit

Ich möchte mit oder bei VERFORA arbeiten

Achtung: Sie verlassen verfora.ch

Sie verlassen jetzt die Seite der VERFORA AG und wechseln zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Bei den verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung keine rechtswidrigen Inhalte erkennbar.