Schmerzen im Alltag

Was Sie gegen Schmerzen tun können

Dabei ist es ganz egal, um welche Art es sich handelt: In diesen Situationen fragen sich Betroffene, wie sie ihre Schmerzen lindern können und was wirklich dagegen hilft. Einfache Tipps wie sie ihre Schmerzen lindern können:

  • bei Kopfschmerzen geben Sie Pfefferminzöl auf die Schläfen
  • bei Rückenschmerzen nehmen Sie ein Bad
  • bei Regelschmerzen hilft eine Wärmeflasche
  • Sport und Entspannungsübungen helfen oft bei Spannungsschmerzen

 

Was genau sind Schmerzen?

Mediziner verstehen unter Schmerzen ein unangenehmes Gefühls- und Sinneserlebnis, das meist mit einer entstehenden oder bereits vorhandenen Gewebeschädigung einhergeht. Demnach haben Schmerzen eine Art Warnfunktion inne, die den Körper vor schädlichen Faktoren schützen soll. Typisch ist auch, dass Menschen Schmerzen subjektiv wahrnehmen, sprich jeder einzelne sie individuell stark empfindet. Die Auslöser unterscheiden sich dabei in äussere Einflüsse wie Hitze, Kälte oder Verletzungen und innere, wenn beispielsweise das Nervensystem aufgrund von Entzündungen Schmerzen hervorruft.

Darüber hinaus teilen Ärzte Schmerzen in akute und chronische ein. Als chronisch gelten Beschwerden, die länger als sechs Monate bestehen oder in regelmässigen Abständen wiederkehren. Akute Schmerzen sind hingegen zeitlich begrenzt wie bei Kopfweh oder Schnittverletzungen.

Unterschiedliche Arten von Kopfschmerzen

Es gibt mehr als 200 verschiedene Arten von Kopfschmerzen – das weltweit häufigste gesundheitliche Symptom. Je nach Grund der Entstehung unterscheiden Fachleute primäre (ohne erkennbare Ursache) und sekundäre Kopfschmerzen (infolge einer Erkrankung).

Circa 90 Prozent der primären Kopfschmerzen stufen Ärzte als ungefährlich ein. Dazu zählen zum Beispiel Spannungskopfschmerzen, Migräne oder Cluster-Kopfschmerzen – allesamt stellen sie jedoch eine grosse Belastung für den Betroffenen dar. Rund acht Prozent der Arten von Kopfschmerzen ordnen Mediziner der sekundären Form zu. Diese Form kann durch eine Erkrankung entstehen. Meistens stecken dahinter harmlose Infektionen wie Erkältungen (grippaler Infekt). Aber auch der Entzug sowie ein übermässiger Konsum von Medikamenten oder Alkohol ist möglicherweise ursächlich. Seltener kommt es zu Kopfschmerzen aufgrund von organischen Ursachen oder Verletzungen.

 

Was hilft?

Wichtig ist, dass Betroffene ein für die Schmerzen passendes Arzneimittel wählen, sei es Menstruations-, Rücken- oder Kopfschmerzen. In Ihrer Apotheke und Drogerie werden Sie fachkundig beraten.

Das könnte Sie interessieren

Demogripal C

Aktiv trotz Grippe?

Algifor-L Filmtabletten und Granulat

Lindert Kopfschmerzen

Algifor Dolo Junior

Lindert Kopfschmerzen und Fieber bei Kindern

Algifor Liquid caps 400

Ibuprofen in flüssiger Form

Alles zum Thema Schmerzen im Alltag

Weitere Gesundheitswelten, die Sie interessieren könnten.

Nahrungsergänzung für Ihr Wohlbefinden

Heuschnupfen und Schnupfen

Desinfektion

Was interessiert Sie? Erleben Sie VERFORA hautnah.
Schritt 1/3

Heute gesund – und morgen nicht krank. Mit VERFORA.

Ich interessiere mich für Produkte und Gesundheit

Ich möchte mit oder bei VERFORA arbeiten